Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Was kommt nach dem Abitur?

Berufsinformationstag am LMG

(11.04.17, Da) Bereits zum vierten Mal fand am 5. April 2017, ein Informationstag über Berufe, Ausbildungswege, Studiengänge und Studienfinanzierungen für die Schüler des Jahrgangs 11 am LMG statt. Aus einer breiten Palette von Vortragsthemen konnten die Schülerinnen und Schüler die für sie interessanten wählen. 26 engagierte Referenten aus den unterschiedlichsten Aus­bil­dungs­ins­ti­tu­ti­o­nen und der Agentur für Arbeit waren angereist, um über berufliche und akademische Ausbildungswege zu referieren.

Mit dabei waren die Universität Vechta, die Fachhochschule Jade, die Bundeswehr mit ihren soldatischen und zivilen Karrierewegen, die NWZ, Premium Aerotec, die Popken Fashion Group und andere. Erstmals dabei waren u. a. der NDR aus Hamburg, die Lufthansa AG und die „Deutsche Flugsicherung“. Die Vorträge endeten jeweils mit einer Fragerunde. Dabei ging es u. a. um den Ablauf eines Vorstellungsgespräches bei Aerotec in Varel oder um die Kosten für die Ausbildung zu einem Piloten bei der Lufthansa. Einige Schüler waren erstaunt, dass neben dem qualifizierten Schulabschluss zunehmend auch soziale Kompetenzen von den Unternehmen eingefordert werden. „Ein freiwilliges Engagement in einer sozialen Einrichtung ist uns manchmal wichtiger als eine befriedigende Schulnote im Fach Mathematik“, wurde den Schülern mit auf den Weg ins Abitur gegeben. „Wir brauchen den Durchschnittstypen, der in keinem Bereich große Schwächen hat“, so der Pilot der Lufthansa. Ein Schuljahr zu wiederholen, sei jedoch kein Problem, um später Pilot zu werden. Körperlich und geistig „fit“ müsse man sein.

Besonders interessant war für viele Schülerinnen und Schüler, dass einige der Referenten selbst früher LMG-Schüler waren. Viele Referenten boten bereits Beratungs- und Vorstellungstermine an bzw. verabredeten Termine mit Schülern. Einige Referenten schrieben sogar ihre persönliche Mail-Adresse an die Tafel, um die Kontaktaufnahme zu erleichtern. Die Schüler wurden darauf aufmerksam gemacht, dass häufig schon ein kurzes Praktikum oder eine Teilnahme am „Schnuppertag“ ein „Türöffner“ zu einer Ausbildungsstelle sein kann.

Unmittelbar nach Veranstaltungsende zeigten sich Schüler und Referenten mit dem Ablauf sehr zufrieden. Viele Schüler betonten, dass es für sie hilfreich war, rechtzeitig vor dem Abitur eine solche Veranstaltung an der eigenen Schule zu haben. Daher wird diese Veranstaltung auch im nächsten Schuljahr wieder angeboten. Vielen Dank an Herrn Pauer, der diesen Tag für die Schülerinnen und Schüler organisiert hat.