Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Französische Lesung

(8.9.17, Gw/Wk) Am Nachmittag des 6. September hatten die Schüler und Schülerinnen unserer Französischoberstufenkurse die einmalige Gelegenheit den französischen Autor mit algerischen Wurzeln, Soziologen, Wirtschaftswissenschaftler und ehemaligen beigeordneten Minister für Chancengleichheit Azouz Begag am Gymnasium Westerstede zu erleben.


Passend zum Semesterthema „La France et l’Allemagne: la France entre hier et demain“ hatten die Schüler und Schülerinnen den Text in Anlehnung an Heinrich Heines Lorelei „Et tranquille coule le Rhin“ gelesen, der Azouz Begags Begegnung mit der und Liebe zur deutschen Sprache bildhaft darstellt.

Ebenso bildhaft, unterhaltsam und melodiös gestaltete sich Begags Vortrag, der vor allem für Mehrsprachigkeit warb und die Fähigkeit zur selbigen als Lebenseinstellung beschrieb. Nach einem denkwürdigen und umfangreich recherchierten Vortrag des Autors und früheren Westersteder Französischlehrers Wiard Raveling (*1939) zu der Frage, ob Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich möglich sei, folgte die entspannte und lockere Sicht auf dieses Thema von Azouz Begag, die niemanden daran zweifeln ließ, dass Offenheit und Interesse am Anderen noch jede Grenze überwunden haben, seien es nun Länder- oder Sprachbarrieren. Mit etwas Klamauk, teilweise komischen Momenten, acht verwendeten Sprachen und einigen beeindruckenden Gesangseinlagen des Autors gelang ein ungezwungener Blick auf die deutsch-französische Freundschaft und ihre Bedeutung.