Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Berufe im Umweltschutz first – ChemOL2

(21.02.2018, At/Ml) Die MINT-Klasse 9c des LMG hatte diese Woche die Gelegenheit, sich im Schülerlabor der Chemiedidaktik der Universität Oldenburg über die Vielfalt der Berufe im Bereich Umweltschutz zu informieren – und auch typische Experimente selbst auszuprobieren.

Was machen eigentlich Umweltmanagmentbeauftragte, Natur- und Landschaftspfleger oder Recycling-Fachkräfte genau? Welche Anforderungen werden gestellt, welchen Schulabschluss brauche ich, welche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es? Diesen und vielen weiteren Fragen konnten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9c am Dienstag in der Uni Oldenburg nachgehen.

An Hand von berufsorientierten, experimentell ausgerichteten Lernaufgaben konnten die Schülerinnen und Schüler verschiedene chemische Umweltschutzberufe kennen lernen. Insgesamt 13 Berufe wurden vorgestellt, und eine Vielzahl an typischen Fragestellungen konnte die Klasse selbständig im Labor bearbeiten. So wurden Bodenproben analysiert, der Kohlenmonoxidgehalt in Zigarettenrauch nachgewiesen oder Abwasserproben auf Nitrat untersucht.

Da die Arbeitsmarktprognosen für Berufe im Bereich Umweltschutz sehr gut sind, stellt dieser außerschulische Lernort einen sehr praktischen Teil der Berufsorientierung für Jugendliche dar, zumal viele der Berufe den Schülern gänzlich unbekannt waren. Umso spannender war dann das Ausloten der Möglichkeiten, zumal der Spaß an selbständigem Experimentieren im Vordergrund stand!