Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Essen als Kunst

Eröffnung der Ausstellung „Eat Art“ im Vareler Kunstraum

(12.3.2018, Wa/Bj) „Mit Essen spielt man nicht – es sei denn, es ist Eat Art!“ Unter diesem provokanten Motto wurde am vergangenen Freitag die Ausstellung „Eat Art“ im Kunstraum am Vareler Hafen eröffnet. Sie zeigt zahlreiche Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler aus den Kunst-Leistungskursen des LMG und würdigt damit auch den Begründer der Eat Art*, Daniel Spoerri.

Bereits im letzten Semester entstanden im Rahmen einer Werkstattarbeit zahlreiche Kunstwerke, die das Essen sowie Lebensmittel zum Thema haben: verlockende, aber nicht-essbare Trompe-l’oeils, Obstkörbe aus Aluminiumpapier, große Küchenmalereien, stachelige Gedecke und ganze Landschaften aus Süßigkeiten. Die Vielfalt an verwendeten Materialien und Medien spiegelt dabei auch die Unterrichtsinhalte des Semesters wider – neben Collagen, Ready-Mades, Objet trouvés, Installationen und Videos haben die Schülerinnen und Schüler auch klassische Malereien und zahlreiche fotografische Arbeiten kennengelernt. Im Zusammenhang mit dem Semesterthema „Bild der Dinge“ wurden unter anderem Daniel Spoerris „Fallenbilder“, Fischli und Weiss‘ „Teppichladen“ (bestehend aus Wurstwaren und Gürkchen) sowie Thomas Demands „Küche“ näher betrachtet. Viele künstlerische Umsetzungen der Schülerinnen und Schüler sind daher auch als Zitate von berühmten Kunstwerken, Künstlerinnen und Künstlern sowie auch deren ästhetischen Arbeitsweisen zu deuten.

Am vergangenen Freitagabend fand die von den Schülerinnen und Schülern mitorganisierte Vernissage zur „Eat Art“-Ausstellung statt. Ida aus dem 12. Jahrgang stellte in ihrem Einführungsvortrag das Konzept der Ausstellung vor. Anschließend konfrontierte der Kunstkurs des 11. Jahrgangs die Gäste mit ganz persönlichen Thesen zur Eat Art, um dann anschließend zum Verspeisen von aufwendig belegten Kunst-Broten und weiteren Snacks einzuladen. Die Vernissage lockte zahlreiche Gäste an, die bei dieser Gelegenheit mit den jungen Kunstschaffenden über ihre Arbeiten ins Gespräch kamen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 29. April 2018 (samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr) im Kunstraum am Vareler Hafen zu sehen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Mitgliedern des Kunstraums Zollamt e.V. für die Ausstellungsmöglichkeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit!

*Die Eat Art ist eine am Ende der 60er Jahre von Daniel Spoerri entwickelte Kunstform, die Essbares sowie das Essen selbst zur Kunst erhebt, um den unmittelbaren Zusammenhang Kunst und Lebens(skunst) zu dokumentieren. (aus: Universallexikon der Kunst)