Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Künstlerort Dangast – Gestern und Heute

Ein Vortrag von Frau Konstanze  Radziwill über die kulturelle Geschichte des Künstlerortes.

(12.6.2018, Wa) Am Montag, den 25.06.2018 wird Frau Konstanze Radziwill in der Aula des Lothar-Meyer-Gymnasiums von 14 bis 15 Uhr 30 einen reich bebilderten Vortrag über die kulturelle Geschichte des Künstlerortes Dangast halten.

Zum Bild schreibt Frau Konstanze Radziwill: „Eines der späten Bilder des Malers Franz Radziwill, das ein heute noch erkennbares Motiv an der Sielstraße aufgreift.“

Die Präsentation wurde ermöglicht für die Seminarfächer des Jahrgangs 11 (Ka, Li, Pö und Wa) und ersetzt den regulären Seminarfachunterricht. Gleichzeitig sind aber auch darüber hinaus interessierte Zuhörer (Kolleginnen und Kollegen, Eltern und Schüler) herzlich eingeladen, den Erzählungen der Tochter des Dangaster Malers Franz Radziwill zu folgen.

Der nahegelegene Küsten- und Badeort  Dangast ist uns allen bekannt und besonders im Sommer ein beliebtes Reiseziel. Seine Besonderheit bezieht der Ort vor allem durch seine lange Tradition als Künstlerort. Er war zu Beginn des 20. Jahrhunderts (1907- 1910) Sommeratelier für einige Mitglieder der Künstlergruppe “Die Brücke“. Heute sind die in Dangast entstandenen Werke der Expressionisten in internationalen Museen der ganzen Welt vertreten.

Darüber hinaus wählte der ebenso berühmte Maler des Magischen Realismus, Franz Radziwill, Dangast zur Wahlheimat aufgrund der inspirierenden Landschaft am Jadebusen.

Frau Konstanze Radziwill, die Tochter des Malers, Autorin und Filmemacherin, wird von den künstlerischen Aktivitäten in Dangast erzählen. Dabei geht der Blick nicht nur zurück in die Vergangenheit, sondern ist auch auf die Gegenwart und Zukunft gerichtet.

Wir freuen uns, dass wir mit dieser Präsentation die Möglichkeit haben, Informationen zum Thema aus fachlicher und auch privater Sicht bekommen zu können und bedanken uns schon jetzt bei der Referentin für dieses Angebot. Die Veranstaltung ist kostenfrei.