Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Welches Kind hat die Fensterscheibe eingeschlagen?

Informatik-Biber 2018

(16.11.2018, Su) Wie überführt man den Täter, wenn man weiß, dass von vier Aussagen zum Vorfall eine gelogen und alle anderen wahr sind? Und dann bezichtigen sich manche der Kinder auch noch der Lüge… 35 Schülerinnen und Schülerinnen unserer Schule stellten sich diesem und ähnlich vertrackten Problemen am 14.11.2018 in einem Online-Wettbewerb zu Methoden der Informatik, bei dem logisches Denken und eine gute Konzentrationsfähigkeit gefragt waren.

Den Informatik-Biber-Wettbewerb gibt es bereits seit 2007 und mittlerweile nehmen jedes Jahr weit über 300.000 Schülerinnen und Schüler daran teil. Er ist in gewisser Weiser vergleichbar mit dem Wettbewerb „Känguru der Mathematik“, legt aber einen stärkeren Schwerpunkt auf Informatik. Das heißt aber nicht, dass man zuvor Informatik-Unterricht gehabt oder andere Vorkenntnisse haben muss. Vielmehr kommt es darauf an, dass man bereit ist konzentriert und geduldig zu knobeln. Die Schülerinnen und Schüler sollen, so die Macher des Wettbewerbs, spielerisch und wie selbstverständlich die Faszination und Relevanz informatischer Methoden entdecken.

Unter der Leitung von Herrn Sluiter nahm das Lothar-Meyer-Gymnasium in diesem Jahr das erste Mal am Informatik-Biber teil. Schnell fanden sich 35 interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5-11, die sich zum Teil sogar vor dem Wettbewerb per Biber-App oder mit Hilfe des Aufgabenarchivs vorbereitet hatten.

Am Wettbewerbstag erhielten die Schülerinnen und Schüler des Doppeljahrgangs 5/6 Aufgabensets mit zwölf Aufgaben, die in 35 Minuten gelöst werden mussten. In allen Jahrgängen darüber waren es 15 Aufgaben, für die die Bearbeitungszeit 40 Minuten betrug.


Besonders gefallen hat unseren Schülerinnen und Schülern, dass eine Teilnahme zu zweit möglich war und dass viele der Aufgaben überaus liebevoll und teils interaktiv gestaltet waren.

Wir sind nun gespannt auf die Veröffentlichung der Ergebnisse und freuen uns auf den Biber-Wettbewerb 2019.