Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Ein „Uitwisseling“ in Varel

(16.05.2019, Wd) Vom 04. bis zum 11. Mai 2019 kamen wieder Austauschschüler aus den Niederlanden zu uns. Insgesamt 26 Schüler hatten sich angemeldet, um die Zusammenarbeit und die Freundschaft zwischen den beiden Ländern zu stärken. Begleitet wurde der Austausch von Herrn De Fockert und Herrn Wrieden, die jederzeit für Fragen und Hilfe zur Verfügung standen.

Am Samstag kamen die Schüler in Fahrgemeinschaften an der Schule an, wo sie mit einem Buffet von den deutschen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern in Empfang genommen wurden. Die anfängliche Schüchternheit auf beiden Seiten legte sich jedoch schnell und alle kamen ins Gespräch. Das restliche Wochenende wurde dann in den Gastfamilien verbracht, wobei Unternehmungen wie z.B. der Besuch der Trampolinhalle, Schwimmen oder Grillen auf dem Programm standen.

Am Montag waren wir in Bremen unterwegs, um das Universum zu besuchen und die Stadt Bremen und insbesondere das Rathaus als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes bei einer Stadtführung näher kennenzulernen. Trotz einer „kleinen“ Komplikation durch die Bahn hatten wir alle einen sehr schönen Tag.

Den Dienstag verbrachten alle in der Schule. Die Niederländer erhielten so einen Einblick in den Unterricht des LMG und konnten somit Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu ihrem Unterricht feststellen. In der 5. und 6. Stunde fand ein „trinationales Brennballturnier“ mit Schülern aus den Niederlanden, von La Reunion und vom LMG statt.
Mittwoch und Donnerstag schließlich fuhr die Austauschgruppe nach Bremerhaven und Oldenburg. Besonderen Spaß hatten wir im Klimahaus und im Oldenburger Computer- und Arcademuseum, in welchem wir Videospiele aus den 1980er und 1990er Jahren ausprobieren durften.

Zwischen den Ausflügen bekamen die Austauschschüler zudem einen Einblick in unseren Alltag und unsere Hobbys. Das gute Miteinander, das sich in dieser Woche entwickelte, zeigte sich auch, als die Gruppe neben dem geplanten Programm einen Lasertagausflug nach Wilhelmshaven unternahm.

Im Allgemeinen war der Austausch eine wundervolle Erfahrung, die wir jedem empfehlen würden. Gerne würden wir diesen auch nochmals machen, falls wir die Chance bekämen. Denn durch den Austausch gewannen wir neue Erfahrungen und Freunde, weswegen wir schon ein bisschen traurig sind, unsere Austauschpartner erst auf dem Gegenbesuch wiedersehen zu können.

Auch die Kommunikation verlief ohne Probleme, gegenseitig brachten wir uns sowohl deutsche als auch niederländische Wörter und Sätze bei.

Vivianne Z., eine niederländische Austauschschüler, fasst die Austauschwoche so zusammen: „Het was een leuke, gezellige en leerzame week. Ik vond Bremerhaven het leukst. De uitwisselingspartners waren erg gezellig en aardig. Ik kijk ernaar uit dat ze naar Hoogeveen komen.“

Ein großer Dank geht an dieser Stelle auch an die deutschen Eltern, die so hervorragend mitgeholfen haben, die Woche für alle eine unvergessliche Erfahrung werden zu lassen.  

Text von Neele L., Henrike H., Carina K.,