Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Lekkervoelen in Hoogeveen

(29.09.19, Wd) Gestern sind nach einer Woche 13 Schülerinnen und Schüler mit vielen neu entstandenen Freundschaften aus Hoogeveen/Niederlande zurückgekehrt. Am Samstag, dem 21. September 2019, hatte sich eine Gruppe von 13 Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs aufgemacht, um ihre Austauschpartner in Hoogeveen zu besuchen.
Nach einem herzlichen und herzhaften Empfang verbrachten alle das Wochenende in ihren Gastfamilien.

Am Montag mussten alle die Schulbank drücken und erlebten so den Schulalltag in den Niederlanden hautnah mit. Nachmittags trafen sie sich, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Varel und Hoogeveen herauszustellen.
Um die Niederlande noch besser kennenzulernen, unternahm die Austauschgruppe am Dienstag einen Ausflug nach Groningen ins graphische Museum „grid“, um nach einer Einführung in die Drucktechnik in einer Kunststunde selbst Erfahrungen darin zu sammeln. Anschließend ging es ins Universitätsmuseum zu einer anatomischen Unterrichtsstunde.

Tags darauf stand mit dem Besuch des Durchgangslagers Westerbork eine Geschichtsstunde auf dem Stundenplan, bevor am Nachmittag im Kletterpark von Grolloo gemeinsam geklettert wurde. Den Höhepunkt bildete sicherlich der Tagesausflug nach Amsterdam am Donnerstag. Im Musiekgebouw aan het IJ wurde die Austauschgruppe in Musik unterrichtet. Mit verschiedenen Instrumenten musste sie eine eigene Komposition erstellen. Nachmittags stand mit dem Besuch des Anne-Frank-Hauses noch einmal eine Geschichtsstunde auf dem Stundenplan.

Um den Austausch auszuwerten, trafen sich am letzten Tag nochmals alle in der Schule in Hoogeveen, bevor es dann am Samstag auch schon wieder hieß: “Doei nederlands!” Aber viele Schülerinnen und Schüler haben bereits ein privates Wiedersehen geplant.

An dieser Stelle geht auch noch einmal ein Dank an die niederländischen und deutschen Gastfamilien, die Schüler und Lehrkräfte bei sich aufnahmen und dafür sorgten, dass der Austausch gelingen konnte.

Wer jetzt im 9. Jahrgang ist und Lust bekommen hat, auch einmal am Niederlande-Austausch teilzunehmen, kann sich Anfang 2020 bei Herrn Wrieden anmelden.