Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Literatur und freies Wort am LMG

(1.10.2019, Hf/Wo/Pt/St) Im Rahmen der 51. Niedersächsischen Literaturtage in Varel/Dangast haben am 20.09.2019 Regula Venske und Marion Poschmann vor den Schülerinnen und Schülern der drei Deutsch-Leistungskurse (Jahrgang 12) aus ihren Werken gelesen.

Frau Venske, aktuelle Präsidentin des deutschen PEN-Zentrums, konzentrierte sich dabei auf einen autobiografisch geprägten, aber nicht zuletzt hochpolitischen Essay, in dem sie die Grenzen der freien Meinungsäußerung auslotet. In der sich an die Lesung anschließenden Diskussion, angeregt durch sehr reflektierte Fragen der Schülerinnen und Schüler, ging es u.a. auch um das aktuelle Urteil des Berliner Landgerichts zu den anonymen Beleidigungen gegen die Grünen-Politikerin Renate Künast auf Facebook. Regula Venske vermittelt hier nachdrücklich, die Richter kritisierend, dass es auch in einer freien und offenen Gesellschaft eine rote Linie geben müsse, die nicht zu überschreiten sei.


Marion Poschmann las beeindruckend eindringlich aus ihrem letzten Roman "Die Kieferninseln" Auszüge, die den Inhalt des Romans vermittelten. Ergänzt durch hilfreiche Erläuterungen bot sie den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den Entstehungsprozess und die Erzählstruktur ihres Werkes. Für Lehrerinnen und Lehrer wie Schülerinnen und Lehrer war es ein aufschlussreicher Einblick in die Werkstatt einer großartigen Erzählerin.


Wir bedanken uns hiermit bei Herrn Achim Engstler, der uns die Lesung der beiden Literatinnen am Lothar-Meyer-Gymnasium ermöglichte.