Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Pflanzaktion in Dangastermoor

SchülerInnen der 6b und 8c lassen Strauchsaum entstehen

(30.11.2019, Eb) Am Donnerstag, den 28.11.2019 pflanzten SchülerInnen der 6b und 8c zusammen mit einigen Eltern sowie Frau Roloff, Herrn Sluiter und Frau Ehrich-Bulow ca. 180 Sträucher auf dem Grundstück von Familie Tepe in Dangastermoor. Doch wie war es zu dieser Aktion gekommen? Kurz vor Ende der Sommerferien beschloss Josefina Bulow (6b), Herrn Wagner, den Bürgermeister von Varel, zu fragen, ob er ihr bei der Suche nach einer Pflanzfläche helfen könne. Zu dem Zeitpunkt war nicht abzusehen, dass sie knapp drei Monate später mit über 20 UnterstützerInnen tatsächlich zur Tat schreiten würde.

Dabei hatten sie tolle, fachliche Unterstützung von Försterin Wibeke Schmidt vom Forstamt Neuenburg, die zusammen mit einer Waldpädagogin und drei Praktikantinnen die Pflanzaktion anleitete. Den Kontakt wiederum hatte Herr Wagner nach dem Gespräch mit Josefina hergestellt.

Frau Schmidt erklärte allen Pflanzwilligen zunächst, warum Sträucher die beste Wahl für das Stück Land rechts am Tangermoorweg (stadtauswärts) seien: Sie kommen nicht den dort schon wachsenden Eichen in die Quere, bieten mit ihren Blüten Nahrung für viele Insekten, erhöhen die Artenvielfalt, dienen als Windbrecher und tragen als C02-Speicher auch ein wenig zum Klimaschutz bei.

"Klimaschutz" war ebenfalls Thema auf der plant-for the-planet Akademie an der Hafenschule im Frühjahr diesen Jahres gewesen, wo Josefina sich mit vielen anderen Vareler SchülerInnen zur Klimabotschafterin hatte ausbilden lassen und von der sie die Idee der Pflanzaktion mitgebracht hatte.

Alle TeilnehmerInnen waren begeistert bei der Sache, jede/r hub im Schnitt fünf bis acht Löcher aus und pflanzte je nach Pflanzviereck Holunder, Felsenbirne, Schlehe oder Weißdorn. Die Pflanzen kommen von Herrn von Scheles Baumschule in Varel. Schon im nächsten Frühjahr sollen (hoffentlich die meisten) Sträucher austreiben. Wer Lust hat, sich auch mal ein einer Pflanzaktion zu beteiligen oder wer ein Stück Land kennt, das langfristig bepflanzt werden soll, kann sich gerne bei Frau Ehrich-Bulow melden. Diese Pflanzaktion war definitiv nicht die letzte!