Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Ein Hauch von fernöstlicher Religion

(14.12.2019, Wd) Wie lebt es sich eigentlich als buddhistischer Mönch in Deutschland? Wie genau sieht der Tagesablauf aus? Und wie kommt man eigentlich dazu, Mönch zu werden? Diese und andere Fragen konnten Schülerinnen und Schüler direkt einem buddhistischen Mönch und seinem Schüler stellen.

Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler des Religionskurses von Herrn Wrieden sich ausführlich mit dem Buddhismus und der Lehre des Buddhas beschäftigt. Insofern waren die vier Edlen Wahrheiten, der Achtfache Pfad und Begriffe wie Karma, Nirvana usw. keine Fremdwörter mehr. Aber wie genau das Leben eines Buddhisten und insbesondere das eines buddhistischen Mönches hier in Deutschland aussehen, konnten die Schülerinnen und Schüler direkt erfahren.

Vor zwei Wochen besuchten Herr Thich Hanh Gioi und sein Schüler Benjamin uns im Religionsunterricht und stellten sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Nach einem informativen Einführungsvortrag beantworteten sie geduldig alle Fragen. Schließlich führte Benjamin mit den Schülerinnen und Schülern eine Mediationsübung durch. An Ende waren sich alle einig, dass es ein gewinnbringender Besuch war.