Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Abiturvorbereitungsworkshop
für den Jahrgang 12

„Das Abi? Ist ja erst im Frühjahr, bis dahin ist noch jede Menge Zeit. Oder?"

„Das ist so viel Lernstoff bis dahin, ich weiß gar nicht, wie ich das organisieren soll...."

„Erst scheint es noch so lange bis dahin, dann ist plötzlich der Tag X da, wie jetzt bei den Klausuren auch schon immer."

„Morgen fange ich ganz bestimmt mit den Vorbereitungen an. Oder übermorgen?"

So oder so ähnlich lauten die Gedanken von Schülerinnen und Schülern zu Beginn des letzten Schuljahres vor dem Abitur. Der Berg, der sich da vor einem aufbaut, scheint nahezu unüberwindlich.

Im Rahmen unseres Methodenkonzeptes bieten wir deshalb jedes Jahr nach den Sommerferien einen Abiturvorbereitungsworkshop für den Jahrgang 12 an. An einem Samstag im Zeitumfang von etwa 8 Schulstunden kann man dort einen möglichen Weg kennenlernen, wie man sich parallel zum laufenden Unterrichtsalltag für fünf Abiturprüfungen vorbereiten kann. Das Ziel ist also, den Berg zu besteigen – oder ihn vielleicht in mehrere, kleine Hügel zu zerlegen.

Dazu werden zunächst bisherige Lernstrategien kritisch unter die Lupe genommen. Dann geht es um verschiedene Lernmethoden und Selbstüberlistungsstrategien, bevor alle Teilnehmenden eine (realistische) Zeitplanung für die eigenen Abiturvorbereitungen vornehmen.

Anschließend kann man erfahren, wie man die fünf Prüfungsfächer dem Prinzip einer Lernspirale folgend in Etappen in der für das Lernen reservierten Zeit vorbereiten kann. Damit es nicht beim theoretischen Plan bleibt, gehören zum Abschluss des Workshops auch immer schon die Bildung von Lerngruppen unter den Teilnehmenden und das Setzen von ersten Terminen für diese.

Praktischer Weise lassen sich diese Methoden auch auf die Vorbereitung der Klausuren im laufenden Schuljahr übertragen.