Lothar-Meyer-Gymnasium Varel

Vom 17. bis 21.07.14 fanden am LMG Projekttage statt. Die Projektgruppe "Onlinejournalismus" unter Leitung von Herrn Bartke berichtete "live" und online. Viel Spaß beim Stöbern! 

Projekte in der Außenstelle

(km) Auch in Zetel präsentierten sich am Dienstag im Rahmen eines Schulfestes sehr vielfältige Projekte vor vielen interessierten Besuchern. Hier die Auswahl:

Lichtshow zu "Countdown"

In dem Projekt „Licht- und Audiotechnik“ von Herrn Kollstede haben die 16 Schüler gelernt, wie sie die Licht- und Audiotechnik der Schule bedienen müssen.

Wasserraketen

In diesem Jahr bietet Herr Sachsenberg erneut das Projekt Wasserraketen an. In dem Projekt lernen die Schüler, wie sie aus einfachsten Materialien Raketen bauen können, die bis zu 30 Meter hoch fliegen. Sie konstruieren mehrere Wasserraketen und optimieren diese immer weiter. Die Hauptbestandteile der Raketen sind Flaschen und Pappe.

Einstein und die Relativitätstheorie

"Ich wollte etwas anbieten, das im Unterricht sicher nicht behandelt wird, dennoch aber wichtige Erkenntnisse bringt", so lautete das Motiv Herrn Brüning. Dabei steht nicht nur die Physik hinter der Relativitätstheorie im Mittelpunkt, sondern auch Einstein als Person.

Aus alt mach neu

Unter diesem Motto läuft das Projekt „Kuriositätenkammer“ von Frau Wulff und Herrn Wahmhoff. Etwa 25 Schülerinnen und Schüler machen hier aus ihren alten Sachen neue, welche beim Wort genommen wurden.

Tanzen für Anfänger

Einige Schülerinnen der sechsten Klasse hatten in dem Projekt "Tanzen" bei Frau Henning viel Spaß und erarbeiten einer eigenen Choreographie.

Strategie- und Glücksspiele

Braucht man Glück oder doch Strategie? Das lernen die Schülerinnen und Schüler in dem Projekt "Strategie- und Glücksspiele" bei Frau Rinke.

Radtour mit Bauernhofbesichtigung

Herr Buggenthin und Herr Wolfschmidt sind mit den etwa 17 Schülerinnen und Schülern aus ihrem Projekt nach Butjadingen gefahren und haben dort gezeltet. Sie haben den größten Bauernhof in Budjadingen besichtigt.

Schülerprojekt Friesensport

In dem Schülerprojekt, welches von Jana S., Michel A. und Markus H. durchgeführt und von Herrn Pöhlandt und Herrn Tamminger betreut wird machen die Schüler Friesensport. Sie sind selten im Schulgebäude, da sie dauerhaft Sport machen.

Heilkräuter

Seife,Tee und Biokräuter...mit Frau Schröder und Frau Otto sind die Schülerinnen und Schüler auf Erkundungstour im Kräutergarten und lernen, welche Funktion bestimmte Heilkräuter besitzen.

Emil und die Detektive

Ein Projekt nur für die fünften Klassen bietet Herr Berkenbusch dieses Jahr an. Die Schüler und Schülerinnen setzten sich mit der Geschichte des Kinder-Romans "Emil und die Detektive" auseinander. Sie können sich, laut Herrn Berkenbusch, gut mit den Personen identifizieren.

Wo Brauseraketen in die Luft gehen

Raketen mit Brausetabletten, Heißluftballons bauen und andere Versuche haben die 23 Schüler in dem Projekt „Chemie im Alltag“ bei Frau Müller, Frau Hopmann und Herrn Schulze gemacht.

Alles nur Theater!?

In dem Projekt von Frau Leu und Frau Kant wurden von 20 Schülern zwei kurze Theaterstücke weitergeschrieben und geprobt. Diese werden am Präsentationstag um 10.30 und 11.30 Uhr aufgeführt.

Spielen bis der Arzt kommt

Unter diesem Motto läuft das Projekt von Frau Gerdes, Frau Clark und Frau Ehrich-Bulow mit etwa 20 Schülerinnen und Schüler. Das Projekt ist entstanden, weil zuhause gerne gespielt wird, aber zu wenig Zeit dafür vorhanden ist.

Tischtennis: "Wir fangen bei Null an"

Ein weiteres Mal konnten Sportler und Sportlerinnen sich beim Projekt Tischtennis unter der Leitung von Herrn Roberg beweisen. Das Projekt fand in der Deharde-Sporthalle statt.

Schmuckdesign leicht gemacht

Von Armbändern über Ohrringe bis hin zu einer Schmuckdose: In diesem Projekt konnten die Schüler all dies und noch viel mehr selbst designen. Das Projekt von Frau Bruns, Frau Schaller, Frau Czepluch und Frau Brünjes kam bei den Schülern sehr gut an.

Auf den Spuren der Vareler Juden während der NS Zeit

Was ist aus den Juden in Varel geworden? Mit dieser Fragestellung beschäftigen sich die Schüler in dem dieses Jahr erstmals angebotenen Projekt. Geleitet wird es von zwei Studentinnen der Universität Oldenburg, welche dieses als Masterarbeit durchführen.

Origami: Vom Papier zum Kunstwerk

In dem Projekt Origami bei Frau Kiefer falten die Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Klasse die unterschiedlichsten Figuren aus Papier wie zum Beispiel Schwäne, Frösche, Würfel, Kraniche, Boxen und vieles mehr.

Deutschunterricht – früher und heute

Früher war alles besser! Wirklich? Auch der Deutschunterricht? In diesem Projekt, welches von Frau Vollrath-Neu geleitet wurde, wollen die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 5 und 6, herausfinden, wie der Deutschunterricht im Vergleich zu heute ablief.

Elektrische Schaltungen bauen

Im Projekt "Bauen einer elektrischen Schaltung" bei Herrn Sluiter erlernten die Schüler, wie man mit Hilfe von Elektrizität einen Stift zum singen bringt.

Badminton

In diesem Jahr wird das Projekt Badminton unter der Leitung von Frau Roberg angeboten. Sie meint, "es ist ein schöner Sport" und er sei "in der kurzen Zeit der Projektwoche leicht zu erlernen". Badminton bietet außerdem viel Abwechslung und Spaß. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit im Einzel, im Doppel oder im Mix gegeneinander anzutreten.

Von "Gesellschaftsspiele Kreativ" zu "Kubacki Games"

Die 14 Schüler des Projektes bei Herrn Kubacki entwarfen „Menschtivity“, eine Mischung aus „Mensch ärger dich nicht“ und „Activity“. Der Kreativität war dabei keine Grenzen gesetzt.

Fotostorys selbst erzählen

In dem Projekt „Fotostory erstellen“ von Frau Trotzky können etwa 15 Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre eigenen Fotostorys erstellen. Im letzten Jahr wurde dieses Projekt ebenfalls angeboten, jedoch unter anderer Leitung.

Tapas: Kleine Snacks aus Spanien

(ask/mpz/skw) So viele Tapas (Kleinigkeiten und Beilagen aus Spanien) wie sie wollten stellten die Teilnehmer im Projekt unter der Anleitung von Herrn Gottwald selber her. Die Schüler „belieferten“ am ersten Tag die anderen Projekte mit ihren hergestellten Tapas, um das Projekt bekannt zu machen.

Tanzen lernen mit der Tanzschule von Oehsen

Das erste Mal hatten die Schüler der 8. Klassen die Möglichkeit während der Projekttage bei Helge in der Tanzschule von Oehsen Tanzen zu lernen. Dadurch konnten sie schon mal ein Einblick auf das kriegen, was sie im nächsten Jahr erwartet, wenn sie den Tanzkurs bei Helge belegen.

Stricken für einen guten Zweck

In einem Krankenhaus in Uganda fehlen Kleidungsstücke für Frühchen und Säuglinge, daher haben die Schüler aus dem Projekt „Stricken für Uganda“ es sich zur Aufgabe gemacht dies zu ändern.

Musik am Computer

Auch in diesem Jahr bietet Herr Hoffmann sein Projekt zum etwas anderen Musikmachen an. Interessierte Schüler und Schülerinnen können hier mit einem Keyboard und einem Laptop ihre ganz eigene Musik komponieren.

Doppelkopf

In dem Projekt Doppelkopf, welches von Frau Gebel und Frau Alt geleitet wird, lernen die Teilnehmer, wie man am besten beim Doppelkopfspiel vorgeht und welche Regeln man beachten muss.

Fun und Action im Kreis

(ask/mpz/skw) Zusammenhalt, Action und Spaß bot das Projekt „Action-, Kreis- und Kooperationsspiele“ unter der Leitung von Herrn Palloks und Frau Thomas. Der Spaß stand bei den Teilnehmern im Vordergrund.

Von der Notlösung zum Superprojekt

In dem Projekt von Frau Sand und Herrn Wrieden werden an drei verschiedenen Tagen auch drei verschieden Sachen gemacht, die alle etwas mit dem alltäglichen Leben in Rom zu tun haben. Das Projekt "Lebendige Antike" entstand als Notlösung aus den Ideen von den beiden Lehrern. Von den Jahrgangsstufen 5-7 wurde das Projekt vermehrt angewählt.

Kreative Textilarbeit

Die etwa 10 Schülerinnen und Schüler aus dem Projekt von Frau Herhaus versuchen sich in der praktischen Herstellung von Boshi Mützen. Diese werden gestrickt und gehäkelt.

App-Programmierung

Zum ersten Mal bietet Herr Bornefeld das Projekt App-Programmierung an. Vom Landkreis hat das LMG die neuste Programmiersprache auf Ihre Rechner bekommen, die das Programmieren von Apps möglich macht. Interessierte Schüler und Schülerinnen von der sechsten bis zur neunten Klasse lernen hier das Programmieren von einfachen Spielen wie zum Beispiel „Mäxchen“

Skat

Wie letztes Jahr auch bietet Herr Weber dieses Jahr ein Skatprojekt an. Darin gehe es nicht nur um das Lernen der Skatregeln, sondern auch um das besondere "Skatgefühl", welches vermittelt werden soll.